Lauingen ist bunt geworden – wir entscheiden, ob wir Menschen sich selbst √ľberlassen oder ihnen helfen, sich zurecht zu finden, sich wohl zu f√ľhlen, vielleicht sogar sich in unsere Gesellschaft zu integrieren und im besten Falle eine neue Heimat zu finden. Das ist bei so vielen unterschiedlichen Sprachen, Hautfarben, Religionen und Weltanschauungen nicht einfach, aber notwendig, denn diese Menschen aus Senegal, Eritrea, Tansania, Afghanistan, Ghana, Nigeria oder Syrien suchen Schutz und Sicherheit. Ihre Fluchtgr√ľnde sind vielf√§ltig. Mehrere B√ľrger Lauingens stellen sich den Aufgaben mit Tatkraft, Hilfsbereitschaft und Mitgef√ľhl.

Einige dieser B√ľrger sind wir, der Helferkreis Asyl in Lauingen. Wir sind eine nicht eingetragene Gemeinschaft von ehrenamtlichen Helfern. Unsere Aufgaben beruhen stets auf freiwilliger Basis. Das Spektrum ist vielf√§ltig, von der Verwaltung und Verteilung von Sachspenden, √ľber Deutschunterricht, pers√∂nlicher Betreuung und Fahrdiensten, bis hin zur Eingliederung in unsere Gemeinschaft. So bek√§mpfen wir Isolation, Intoleranz, Depressionen, Rassismus, beugen Parallelgesellschaften vor und f√∂rdern die Akzeptanz der weit √ľber 200 Fl√ľchtlinge in Lauingen. Der Helferkreis bildet dabei das Bindeglied zwischen √∂ffentlichen Einrichtungen, √Ąmtern der Gemeinde und den Fl√ľchtlingen.

Das alles schaffen wir aber nur bedingt, da uns viele helfende H√§nde fehlen. Wir suchen weiterhin tatkr√§ftige Unterst√ľtzung und laden recht herzlich ein, an unseren Treffen teilzunehmen. Solltet ihr dennoch keine Vorstellung von uns haben oder einfach nur zu viele Fragen, dann schreibt uns eine E-Mail √ľber das Kontaktformular.