762 Kilometer – Spendenlauf DonauRealSchule

762 Kilometer – Spendenlauf DonauRealSchule

762 Kilometer in nur einer Woche, das liefen rund 230 Sch├╝ler:innen der Donau-Realschule Lauingen und haben mit einem Spendenlauf viel Geld gesammelt.

Unterst├╝tzung gab es auch vom Lehrerkollegium und so ging die Schulfamilie die Sache gemeinsam in vollem Lauftempo an.

F├╝r einen Spendenlauf suchen sich die L├Ąufer:innen vor dem Lauf Sponsor:innen. Das k├Ânnen Eltern, Verwandte und Bekannte, aber auch Firmen oder Gesch├Ąftsleute sein, welche sich verpflichten, jeden gelaufenen Kilometer mit einem festen Betrag belohnen. Und heuer mussten 762 km ausgezahlt werden.

Diese Aktion zeugt von der Solidarit├Ąt und Anteilnahme mit den gefl├╝chteten Ukrainern und ist ein kleiner, wertvoller Beitrag zur Hilfe in Not.

Schulleiter Peter H├╝ttl

Die Sch├╝ler:innen haben sich entschieden einen Betrag von 3.000 ÔéČ zu Gunsten der gefl├╝chteten Menschen aus der Ukraine an den Lauinger Helferkreis zu spenden.

­čĽŐ´ŞĆEin starkes Zeichen der Solidarit├Ąt ­čĽŐ´ŞĆ

Ein gro├čer Dank geht an alle Laufenden, Sponsor:innen und nat├╝rlich auch das Schulteam.

Laufend Gutes tun: Einen 3.000 Euro-Spendenscheck von der Donau-Realschule gab es f├╝r den Lauinger Helferkreis Asyl, Verwendung: Ukraine-Hilfe. Im Bild (hinten, von links): Sportlehrer Stefan Lemmert, stellvertretender Schulleiter Markus Zengerle, Lauingens B├╝rgermeisterin Katja M├╝ller, Quartiersmanagerin Ulla See├čle und Schulleiter Peter H├╝ttl.
Foto: Donau-Realschule Lauingen